KLM, Bahnhofstraße 26/5, A9010 Klagenfurt, Telefon +43 463 513423-0, e-Mail: office@k-landsmannschaft.at  ZVR:168 57 14 77
Home Home Button-Text 2 Button-Text 2 Button-Text 3 Button-Text 3 Button-Text 5 Button-Text 5 Gruppe des Monats Gruppe des Monats Bilder Galerie Bilder Galerie
Kultur    Land    Menschen
Die  Kärntner Landsmannschaft
Gruppe des Monats Gruppe des Monats Bilder Galerie Bilder Galerie Zurück zur Homepage
Ehrensenat
Berichte Jugend Für Sie gelesen Willkommen im Archive Bezirkstag der KLM Mittelkärnten mit Bauernehrung in Kappl/Drau  Bezirksobfrau Ilse Schöffmann lud zum Bezirkstag am 14. Novmebr 2015 und begann diesen mit einer Besichtigung im Carnica-Bienen-Museum in Ferlach, die bei den Damen und Herren der anwesenden Gruppen großes Interesse hervorrief. Im Anschluss daran wurde im Gasthof Male-Ogris in Kappel an der Drau die offizielle Sitzung abgehalten. Ilse Schöffmann konnte dazu noch den Landesobmann Dr. Heimo Schinnerl sowie die Vorstandsmitglieder Joachim Eichert und Ing. Günther Lippitz begrüßen. Berichte der einzelnen Gruppen und die Vorschau für 2016, sowie einige Diskussionspunkte zeigten die doch recht rege Vereinsarbeit und das Bestreben auch neue Ideen aufzugreifen und sich selbst und die Gruppen in die Kärntner Landsmannschaft einzubringen.  Abordnungen der Bürgerfrauen Klagenfurt, der Bänderhutfrauen Pischeldorf, der gemischten Trachtengruppe Klagenfurt, des Postchors Klagenfurt, der Trachtengruppen Großbuch, MariaWörth und Stadt Klagenfurt haben die Programmpunkte mit großem Interesse angenommen. Auf Wunsch der Teilnehmer ist auch für das nächste Jahr ein „Bezirksnachmittag“ mit kulturellem Teil vor der Sitzung vorgesehen. Die für den zweiten Teil des Bezirkstages vorgesehenen Ehrungen brachten neue Gäste in die Runde. Für die Kurgemeinde Pörtschach am Wörthersee war Frau Bürgermeisterin Mag.a Silvia Häusl-Benz erschienen, sie erhielt die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft der Kurgemeinde in der KLM. Die Familie Mischitz, vulgo Jakilitsch aus Strau war mit drei Generationen gekommen, um von der Kärntner Landsmannschaft, dem Kärntner Landesarchiv und der Landwirtschaftskammer für langjährigen unterunterbrochenen Familienbesitz geehrt zu werden. Landesobmann Dr. Heimo Schinnerl wies in seiner Einleitung zur Würdigung der Familie auf die langjährige Tradition der Bauernehrungen hin, die seit nunmehr 80 Jahren durchgeführt werden. Joachim Eichert entschuldigte den Direktor des Kärntner Landearchivs Dr. Wilhelm Wadl und ging stellvertretend für diesen einleitend auf bäuerliche Besitzgeschichte ein, die gerade im Rosental durch die Besitzer der Hollenburg und der damit verbunden Grundherrschaft bestimmt war. Danach ließ er als Bearbeiter der Hofgeschichte in kurzen Einblicken 275 Jahre Besitz- und Familiengeschichte Revue passieren und wies auch auf die doch sehr wichtige Stellung der Frau in der bäuerlichen Familiengeschichte hin. Kammerrat Markus Geiger, als Vertreter der Landwirtschaftskammer  fand ehrende Worte für die die Familie Mischitz und zeigte die Bedeutung alteingesessener Familien vor allem in der Landwirtschaft auf.  Der Landesobmann der KLM, Dr. Heimo Schinnerl, Joachim Eichert und Markus Geiger übergaben gemeinsam die Urkunde an die Familie Mischitz, verbunden mit dem Dank für so langjähriges Anhalten am Familienbesitz.  Der in den einzelnen Tagungsunkten sehr informativ, anregend und würdevoll gestaltete Bezirkstag fand damit seinen offiziellen Abschluss. Ein kleiner Imbiss und das gemütliche Beisammensein ließen den Tag ausklingen. JE/ISc
Bezirkstag der KLM Mittelkärnten 2015 mit Bauernehrung in Kappl/Drau
Zurück