KLM, Bahnhofstraße 26/5, A9010 Klagenfurt, Telefon +43 463 513423-0, e-Mail: office@k-landsmannschaft.at ZVR:168 57 14 77
Home Home
Button-Text 2 Button-Text 2
Button-Text 3 Button-Text 3
Button-Text 5 Button-Text 5
Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Kultur Land Menschen
Die Kärntner Landsmannschaft
Ehrensenat
Gruppe des Monats Gruppe des Monats
Bilder Galerie Bilder Galerie
Perspektiven der Kärntner Landsmannschaft Die Kärntner Landsmannschaft leistet einen Beitrag zur Kenntnis und zum Verständnis der Kulturen der europäischen Völker auf dem Weg des kulturellen Dialoges.
KLM Zeitschrift
Weitere Berichte

Neues bei der KLM:

Lichtblicke im Advent Die Goldhaubenfrauen Kühnsdorf, der KLM-Bezirk Oberkärnten und der Landesvorstand der KLM unterstützen Hochwasseropfer im Gailtal Die karitative Unterstützung unserer Mitbürger ist seit der Gründung der Kärntner Kärntner Landsmannschaft ein wichtiger Aspekt des Vereinslebens. Immer wieder kommt dies vor allem im Vereinsleben unseren Gruppen zum Ausdruck. Vor nunmehr 45 Jahren wurde die Gruppe der Kühnsdorfer Goldhaubenfrauen gegründet. Dieses Jubiläum wurde vor kurzem am Bezirkstag der Kärntner Landsmannschaft des Bezirks Völkermarkt gefeiert. Die Obfrau, Maria Tarkusch, berichtete über 45 Jahre Vereinsleben, das vielfach von karitativen Projekten bestimmt wurde. Auch im Jubiläumsjahr wurde ein soziales Zeichen gesetzt und unter den Besuchern des Bezirkstages für die Opfer der heurigen Hochwasserkatastrophe gesammelt. Der erzielte Betrag wurde aus der Vereinskasse noch aufgerundet, sodass eine beträchtliche Summe zur Verfügung stand. Der Landesvorstand der Kärntner Landsmannschaft unter Obmann Dr. Heimo Schinnerl stellte ebenso einen Beitrag zur Verfügung. Martin Kucher, der Bezirksobmann für Oberkärnten griff die Idee auf und so wurde am diesjährigen Bezirkstag Oberkärnten gleichfalls für die Hochwasseropfer im Gailtal gesammelt. Eine kleine Delegation der Kärntner Landsmannschaft konnte daher am 1. Dezember einer Gailtaler Familie, deren Anwesen durch das Hochwasser schwer geschädigt wurde, einen ansehnlichen Betrag überreichen. Die Familie, die seit Jahrzehnten der KLM eng verbunden ist, freute sich sehr über die Zuwendung, die sie für die Beseitigung der gewaltigen Schäden an Haus, Stall und Gerätschaften gut gebrauchen kann. Foto Fredy Blaschun